Abendessen im Trend

Der neue Trend heißt Zoodles. Das sind Nudeln aus Gemüse, die mit Hilfe von einem Spiralschneider zubereitet werden können. Zoodles ist eine Wortneuschöpfung aus Zucchini und Nudeln, es kann aber auch anderes Gemüse zu Spaghetti verarbeitet werden. Die Pasta ist perfekt für Veganer und Menschen mit Glutenunverträglichkeit geeignet. Außerdem wird der Trend der kohlenhydratearmen Ernährung verfolgt.

Mit dem Gemüseschneider COMPACT von KÜCHENPROFI wird Ihr Obst und Gemüse im Handumdrehen zu Spiralen, Scheiben oder Spaghetti. Egal ob kleine oder große Mengen, der Gemüseschneider ist für sämtliche Mengen geeignet und ist für die gesunde Küche ein absolutes Muss. Wer auf glutenhaltige Speisen verzichten muss oder eine kohlenhydratarme Mahlzeit bevorzugt, kann in wenigen Minuten ein Essen aus Spiralnudeln auf den Tisch zaubern. Auch für Snacks wie beispielsweise Apfelchips gibt es den passenden Messeraufsatz gleich dazu.

In dem passenden Kochbuch von NGV finden Sie gleich Rezepte zum Umsetzen der gesunden Nudeln aus Gemüse und Obst. 

Tipp: Auch für Nachtisch wie Apfelspirelli mit fruchtigem Erdbeerpüree eignet sich der Spiralschneider.


Wussten Sie, dass sich Papayakerne sehr gut als milden Ersatz für Pfeffer eignen? Vorab getrocknet im Backofen bei ca. 50 ˚C, begünstigen sie zudem noch den gesunden Stoffwechsel


Zutaten

Für den Salat
1 Rotkohl (ca. 1 kg)
1/2 TL Salz
1 TL Zucker
2 Knollen Kohlrabi
1 Granatapfel
60 g Cashewkerne

Für das Dressing
Saft von 2 Orangen (ca. 200 ml)
4 EL Himbeeressig
2 EL Maiskeimöl
1 TL Ras el Hanout

Zubereitung

Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen. Den Kohl vierteln, dabei den Strunk entfernen und die Blätter in sehr feine Streifen schneiden. Alternativ das Strunkende gerade abschneiden und den Rotkohl mit dem Spiralschneider in feine Streifen schneiden. Dafür den Kohl gut im Spiralschneider fixieren und mit Fingerspitzengefühl drehen. Das Kraut mit Salz und Zucker vermischen,

gut durchkneten und bis zur weiteren Verwendung ziehen lassen. 

Den Kohlrabi schälen, die Enden abschneiden und mit dem Spiralschneider in dünne Spaghetti schneiden. Die Nudeln zwischendurch kürzen. Den Granatapfel vierteln und die Kerne herauslösen. Die Cashewkerne grob hacken.

Für das Dressing alle Zutaten verquirlen und mit dem Rotkohl vermischen. Die Kohlrabispaghetti vorsichtig unter das Rotkraut mischen, sonst färben sie sich rosa. Die Granatapfel- und die Cashewkerne darüberstreuen.

Für 4 Portionen